Seite 1 von 1

Autobahneröffnungen 2006

Verfasst: Fr Feb 03, 2006 7:10 pm
von RMN
Eröffnungsdaten:
2006-07-03 A3 Urdorf Süd bis Anschluss Birmensdorf / Lieli
Im laufenden Jahr sollen rund 10 Kilometer Nationalstrassen in Betrieb genommen werden. Für drei Abschnitte werden die Hauptarbeiten freigegeben: Knonau - Kantonsgrenze ZG (A4), französische Grenze - Porrentruy Ouest (A16) und die Autostrasse Landquart - Klosters Selfranga (A28). Der Übungstunnel für Ereignisdienste (SO/OW) hat ebenfalls die Baufreigabe erhalten. Dies sieht das Bauprogramm 2006 vor, das vom Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) verabschiedet wurde. Das Parlament hat dafür in der Wintersession einen Kredit von 1,360 Milliarden Franken gesprochen.

Die Zuteilung der Mittel für Netzvollendung, Ausbauvorhaben, Lärm- und Umweltschutzmassnahmen berücksichtigt die Romandie und das Tessin in gebührendem Ausmass. Das UVEK hat beim aktuellen Bauprogramm für die Nationalstrassen folgende Prioritäten gesetzt: 390,1 Millionen für die im Bau befindlichen Abschnitte in diesen Regionen, dies bedeutet einen Anteil von 28,7% am Gesamtkredit. Die grössten Beträge sind wie folgt zugeteilt: Zürich: 402,6 Millionen; Wallis 135,9 Millionen; Bern: 124,4 Millionen; Jura 123,3 Millionen; Uri 59,7 Millionen; Aargau 57,5 Millionen; Waadt: 53,7.

Inbetriebnahmen 2006

Auf dem Nationalstrassennetz sollen dieses Jahr folgende Streckenabschnitte in Betrieb genommen werden:

• Westumfahrung Zürich N1c Bergermoos - Fildern ZH
• Nordtangente Basel N2 Landesgrenze F - Wiese
• N16 Kantonsgrenze JU - Moutier Ost BE
• Zubringer N3 - A98 (D) in Rheinfelden/AG (Rheinbrücke)
• N3 Zollanlage Rheinfelden AG


Ende 2005 waren 1’755,7 Kilometer Nationalstrasse in Betrieb, dies entspricht 92,8% der geplanten Netzlänge.
Quelle:
http://www.astra.admin.ch/html/de/news/ ... iew&id=632

Verfasst: Fr Feb 03, 2006 8:23 pm
von tipo
ich hab gar nicht gewusst, dass die a28 zwischen davos und landquart zur autostrasse umfunktioniert wird.
gibts einen link dazu?

Verfasst: Fr Feb 03, 2006 8:33 pm
von RMN
tipo hat geschrieben:ich hab gar nicht gewusst, dass die a28 zwischen davos und landquart zur autostrasse umfunktioniert wird.
gibts einen link dazu?
Die Strasse wurde nicht zur Autostrasse umfukntioniert sondern zur Nationalstrasse (Bund bezahlt).
Die besten IUnfos findest du beim Tiefbauamt Graubünden.
http://www.tiefbauamt.gr.ch/projekte/index.htm

Verfasst: Sa Feb 04, 2006 1:13 pm
von tipo
RMN hat geschrieben:
tipo hat geschrieben:ich hab gar nicht gewusst, dass die a28 zwischen davos und landquart zur autostrasse umfunktioniert wird.
gibts einen link dazu?
Die Strasse wurde nicht zur Autostrasse umfukntioniert sondern zur Nationalstrasse (Bund bezahlt).
Die besten IUnfos findest du beim Tiefbauamt Graubünden.
http://www.tiefbauamt.gr.ch/projekte/index.htm
aber im text steht doch:
"und die Autostrasse Landquart - Klosters Selfranga (A28)"

Verfasst: Sa Mär 18, 2006 8:12 am
von Markus
Die wäre mit wenigen Mitteln zur Autostrasse upgegradet. An vielen Orten hat sie bereits Anschlusstellen. Auch gibt es teilweise eine Parallelstrasse für den Langsamverkehr. Ich sähe die N28 gerne als A28 mit grüner Beschilderung.

Gruss
Markus

Bonne enveloppe

Verfasst: Fr Mär 24, 2006 11:42 am
von Merlin
L'enveloppe annuelle pour les constructions autoroutières est bonne. Maintenant, reste à bien planifier la construction ce qui malheureusement n'est pas toujours le cas.

C'est en tout cas pas cette année, ni la prochaine d'ailleurs, que le contournement de Bienne verra le début des travaux. Après plus de 40 ans de planification ils ne se sont toujours pas mis d'accord.

Pour une ville de la taille et de l'importance de Bienne, c'est une très mauvaise image :(

Verfasst: Fr Mär 24, 2006 8:53 pm
von RMN
Markus hat geschrieben:Die wäre mit wenigen Mitteln zur Autostrasse upgegradet. An vielen Orten hat sie bereits Anschlusstellen. Auch gibt es teilweise eine Parallelstrasse für den Langsamverkehr. Ich sähe die N28 gerne als A28 mit grüner Beschilderung.

Gruss
Markus
Ausserdem wäre Tempo 100 auf gewissen Abschnitten auch gerechtfertigt. Da fahren die meisten sowieso schon 100. Man sollte auch die Anschlusstellen noch sanieren welche nicht Kreuzungsfrei sind (Schiers, Grüsch Danusa,..). Da herrscht schon noch Handlunsgbedarf. An Ferientagen hat man praktisch keine Chance mehr da vernüftig die Strasse zu überqueren.