CH: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Forum für alles über die Schweizer Autobahnen und Strassen.
Forum for everything about switzerlands motorways and roads.
Bienvenue francophones.
Antworten
Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

CH: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Beitrag von Ralf » Do Mär 28, 2013 5:51 pm

Zwei Milliarden Franken für Bau, Ausbau und Unterhalt der Nationalstrassen

Bern, 07.03.2013 - Der Bund investiert 2013 rund zwei Milliarden Franken in das Nationalstras-sennetz. 660 Millionen davon fliessen in den Bau von neuen Abschnitten, knapp 1,26 Milliarden werden für den Ausbau und Unterhalt des bestehenden Netzes eingesetzt. 130 Millionen Franken sind für Projekte zur Beseitigung von Engpässen bestimmt. In der Wintersession 2012 hat das eidgenössische Par-lament die notwendigen Kredite beschlossen. UVEK-Vorsteherin Doris Leuthard hat nun die entsprechenden Bauprogramme für 2013 bewilligt.

Neubauprogramm:

Grundlage für die diesjährigen Bauarbeiten an neuen Strecken ist das 8. langfristige Bauprogramm für die Fertigstellung der Nationalstrassen, welches vom Bundesrat am 22. Februar 2012 beschlossen worden ist. Die Schwerpunkte der Neubautätigkeit liegen in der Weiterführung begonnener Projekte, unter anderem:

A9 im Oberwallis
Transjurane (A16) in den Kantonen Bern und Jura
Ost-Ast der Umfahrung Biel (A5)
Brünigstrasse (A8) im Kanton Obwalden (Tunnel Lungern)
Prättigauerstrasse (A28) im Kanton Graubünden (Weiterführung Hauptarbeiten beim Tunnel Küblis)

Für Neubauten im Rahmen der Netzvollendung stehen insgesamt 660 Millionen Franken zur Verfügung. Diese Mittel stammen aus dem Infrastrukturfonds. Die grössten Kredite wurden folgenden Kantonen zugeteilt: Bern 256,2 Millionen, Wallis 175,3 Millionen, Jura 102,9 Millionen, Neuenburg 35,9 Millionen, Graubünden 31,6 Millionen, Obwalden 14,6 Millionen und Zürich 8,7 Millionen. Rund 68 Prozent des Kredits fliessen in Projekte in der Romandie und ins Wallis. Die Netzvollendung bleibt auch nach der Neuordnung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung (NFA) eine Verbundaufgabe zwischen Bund und Kantonen: Die Bauherrenaufgabe übernehmen weiterhin die Kantone, dem ASTRA kommt die Oberaufsichtspflicht zu.

Ausbau- und Unterhaltsprogramm für bestehende Nationalstrassen:

Für Ausbau und Unterhalt der in Betrieb stehenden Nationalstrassen hat das Parlament 1,26 Milliarden Franken bereitgestellt. Diese Gelder stammen aus der Spezialfinanzierung Strassenverkehr. Investiert wird in rund 600 Projekte; davon sind ca. 140 in der Realisierung (Bau), 460 in der Projektierung. 2013 starten die Hauptarbeiten für die folgenden Erhaltungsprojekte:

A1 Limmattalerkreuz - Schlieren (ZH)
A1 Gland - Etoy (VD)
A2 Galleria Monte Ceneri (TI)
A4 Tunnel Galgenbuck (SH)
A4 Mositunnel (SZ)
A5 La Neuveville - Biel West (BE)
A6 Thun Nord - Spiez (BE)
A13 Anschluss Chur

Auf den folgenden Strecken werden die Hauptarbeiten fortgesetzt:

A1 Stadttangente Bern (BE)
A1 Lenzburg - Birrfeld (AG)
A2 Cityring - Luzern (LU)
A2 Melide - Grancia (TI)
A5 Colombier - Cornaux (NE)
A9 Vennes-Villeneuve (VD)
A9 Simplon (VS)
A13 Umfahrung Roveredo (GR)

Umfassende Informationen zu den Bauprojekten auf dem Nationalstrassennetz sind im Internet unter http://www.autobahnschweiz.ch. abrufbar.

Programm Engpassbeseitigung

Für Projekte im Rahmen des Programms Engpassbeseitigung haben die eidgenössischen Räte für 2013 total 130 Millionen Franken bereitgestellt. Diese Gelder werden hauptsächlich in den Sechsspur-Ausbau des Abschnitts Härkingen-Wiggertal (A1/A2) investiert.

Adresse für Rückfragen:
Mediendienst Bundesamt für Strassen ASTRA, 031 324 14 91

Herausgeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA
Internet: http://www.astra.admin.ch

Link: ASTRA: Zwei Milliarden Franken für Bau, Ausbau und Unterhalt der Nationalstrassen

Link zu den Karten und PDF-Dokumenten des Bauprogramm 2013: ASTRA: Bauprogramm 2013

Link zum Archiv der Bauprogramme 2008 bis 2013 (Karten und PDF-Dokumente): Archiv Bauprogramme 2008 bis 2013

Fred
Autobahn
Beiträge: 113
Registriert: Di Jun 26, 2007 11:53 am
Wohnort: Halle/S. D

Re: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Beitrag von Fred » So Feb 02, 2014 12:00 am

2013 ist nun Geschichte; wäre eine gute Gelegenheit, Bilanz zu ziehen...

und gleich eine Vorausschau für 2014 zu treffen...

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Beitrag von RMN » Di Feb 04, 2014 8:12 pm

Fred hat geschrieben:2013 ist nun Geschichte; wäre eine gute Gelegenheit, Bilanz zu ziehen...

und gleich eine Vorausschau für 2014 zu treffen...
Meine Vorschau 2014 :D
-Die 3 Röhre des Gubristtunnels verzögert sich weiter. Neues Eröffnungsdatum 2030. Grund ist dass die Stadt Zürich eine 10m Verlängerung auf der Nordseite möchte um das seltene Schneehuhn zu schützen welches im Zoo Zürich gesehen wurde
-In Zürich wird das Modell Cham angewendet und allen Durchfahrenden automatisch eine Busse ausgestellt, ausser man sendet einen Quittung über einen Einkauf in der Stadt Zürich von mindestens 50Sfr ein.
-Die Brücke im Aargau bei der Verzweigung Birrfeld wird wieder von einem Bagger grammt und bleibt weiterhin stehen. Da die Brücke ihre Stärke erneut bewiesen hat, wird sie bis auf weiteres auch nicht saniert.
-Die Autobahnvignette wird durch einen dringenden Bundesratsbeschluss auf 400sfr erhöht. Die bereits verkauften 2014 Vignetten verfallen und müssen neu gekauft werden

Fred
Autobahn
Beiträge: 113
Registriert: Di Jun 26, 2007 11:53 am
Wohnort: Halle/S. D

Re: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Beitrag von Fred » Di Feb 04, 2014 10:23 pm

Schelm, der du doch bist...

Da kann ich ja fast froh und glücklich sein, nur noch als Tourist einreisen zu dürfen... :lol:

rower2000
Autostrasse
Beiträge: 57
Registriert: Sa Jun 11, 2005 3:54 pm

Re: Neue Autobahnen und Bauprogramm im Jahr 2013

Beitrag von rower2000 » Sa Mär 29, 2014 8:19 pm

Fred hat geschrieben:Schelm, der du doch bist...

Da kann ich ja fast froh und glücklich sein, nur noch als Tourist einreisen zu dürfen... :lol:
RMN hat doch Punkt 5 und 6 vergessen:
- für Touristen kostet die Vignette 800 Fr
- wenn ein Tourist auf seiner Reise nie die Autobahn benutzt, wird eine Innerortslärmabgabe von 1200 Fr fällig

Mit Punkt 1 hatte er ja leider schon recht :(.

Antworten