A2: Halbanschluss Altdorf Süd > Projekt

Forum für alles über die Schweizer Autobahnen und Strassen.
Forum for everything about switzerlands motorways and roads.
Bienvenue francophones.
Antworten
Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

A2: Halbanschluss Altdorf Süd > Projekt

Beitrag von RMN » Mi Dez 12, 2018 12:10 pm

Bundesrat genehmigt generelles Projekt für Halbanschluss Altdorf Süd
Bern, 30.11.2018 - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. November 2018 das generelle Projekt des neuen Halbanschlusses Altdorf Süd verabschiedet. Dieser entlastet den Raum Altdorf und ist eng mit der vom Kanton Uri geplanten neuen West-Ost-Verbindung verknüpft.

Zur Verbesserung der Verkehrssituation im Raum Altdorf realisiert der Kanton Uri eine neue West-Ost-Verbindung (WOV), welche das Zentrum von Altdorf sowie den Kreisel Flüelen entlasten soll. Diese Verbindung wird im Bereich Wysshus/Attinghausen durch einen neuen, nördlich ausgerichteten Halbanschluss an die Nationalstrasse A2 angeschlossen. Damit kann auch der überregionale Verkehr im Urner Talboden besser gelenkt werden.
Die neue Einfahrt Altdorf auf die Nationalstrasse Richtung Nord zweigt bei einem zu erstellenden Kreisel von der Industriestrasse ab und die neue Ausfahrt Altdorf aus Richtung Norden mündet in den zu erstellenden Kreisel bei der Attinghauserstrasse ein. Dabei wird die bestehende Reussbrücke bei der Attinghauserstrasse nicht tangiert. Ausserdem wird die Industriestrasse verlegt. Dies wird durch den Kanton Uri finanziert.
Die Kosten für den Bundesanteil des neuen Halbanschlusses betragen rund 12,5 Millionen Franken. Der Baubeginn ist für 2020 geplant.

Adresse für Rückfragen
Mediendienst Bundesamt für Strassen ASTRA
Tel. +41 58 464 14 91; info@astra.admin.ch
Quelle:
https://www.admin.ch/gov/de/start/dokum ... 73170.html

Antworten