Europäischer Tunneltest

Forum für alles über die Schweizer Autobahnen und Strassen.
Forum for everything about switzerlands motorways and roads.
Bienvenue francophones.
Antworten
Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Europäischer Tunneltest

Beitrag von RMN » Di Sep 26, 2006 11:34 am

Genf, den 27. April 2006
Im Rahmen des EuroTAP-Tunneltests 2006 wurden 52 europäische Autobahntunnels auf ihre Sicherheit überprüft. Die sechs getesteten Schweizer Tunnels schnitten mit einer Ausnahme mit „sehr gut“ bis „gut“ ab. Dieses ausgezeichnete Resultat ist auf die auf dem Gebiet der Tunnelsicherheit erzielten Verbesserungen zurückzuführen.
Im Rahmen von EuroTAP (European Tunnel Assessment Programme), haben die grossen europäischen Automobilclubs von 12 Ländern, darunter auch der TCS, 52 Tunnels in 14 Ländern auf ihrer Sicherheit geprüft. Insgesamt schnitt die Schweiz gut ab. Drei Tunnels erhielten die Note "sehr gut": Glion (VD, A9), Confignon (GE, A1) und Rosenberg (SG, A1). Als "gut" befunden wurden der Sonnenberg- (LU, A2) und Fäsenstaub-Tunnel (SH, A4). Nur der Cholfirst-Tunnel (ZH, A4) genügte den Anforderungen nicht und wurde als "ungenügend" bewertet.

Die guten Ergebnisse der Schweizer Tunnels zeugen für verbesserte Autobahn-Infrastrukturen und unterstreichen die im Sicherheitsbereich vorgenommenen Anpassungen. Sie zeigen auf, dass auch ein älteres Bauwerk nach einer Sanierung hohen Ansprüchen an die Sicherheit genügen kann. Dies trifft etwa auf den 1970 erstellten Glion-Tunnel zu, der zwischen 2003 und 2005 saniert wurde und jetzt das beste schweizerische Ergebnis erzielte. Der zürcherische Cholfirst-Tunnel hingegen wurde wegen zweier erheblicher Mängel als "ungenügend" bewertet. Zum einen fehlen im 1260 Meter langen Tunnel mit Gegenverkehr Notausgänge, und zum andern genügte die Lüftung im Falle eines Brandes nicht, was beim Testergebnis schwer ins Gewicht fiel. Eine Erneuerung des Lüftungssystems ist aber für 2007 bereits vorgesehen.

Unabhängige vom deutschen Automobilclub ADAC in Zusammenarbeit mit dem TCS beauftragte Fachleute, haben die Sicherheit der Tunnels nach zwei hauptsächlichen Kriterien analysiert: einerseits das Risikopotential, also die mögliche Gefährdung der Lenker durch Unfälle und deren Folgen, und andererseits das Sicherheitspotential, also alle baulichen, technischen und organisatorischen Massnahmen, mit denen Notfälle vermieden oder beherrscht werden können. Die Bewertung beruht auf einer Liste von über 200 Kontrollen, deren Auswertung ständig verfeinert wird, um hohen Anforderungen zu genügen.

Das Programm EuroTAP, das von der EU-Kommission unterstützt und mitfinanziert wird, sieht vor, bis 2007 150 Tunnels in Europa zu überprüfen, 18 davon in der Schweiz.

Zusätzliche Angaben und alle Ergebnisse unter http://www.tunnel.tcs.ch
Quelle:
http://www.tcs.ch

Unter folgender Adresse gibt es noch Detail Infos !
http://www.tunnel.tcs.ch

Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Beitrag von Dj-Micky » Di Sep 26, 2006 10:28 pm

naja also 27. april 06 schon einbsichen alt.
habe gehört, dass da etwas am Sonnenbergtunnel gemacht wurde, mehr weissich da aber nicht

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 312
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » Di Sep 26, 2006 10:36 pm

Mich würde mal interessieren, wie italienische Tunnels abschneiden. Nur schade, dass die nicht getestet werden (dürfen)!
Vielfach (es ist fast die Regel) haben auch 10jährige und neuere Gegenverkehrstunnels keine taugliche Lüftung, keine Notausgänge bzw. Noträume oder sogar nicht einmal Beleuchtung! Autobahntunnels haben immer offene Verbindungen zur Gegefahrbahn.

Da erstaunt mich die schlechte Qualifizierung des Cholfirst schon etwas.

Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Beitrag von Dj-Micky » Di Sep 26, 2006 10:38 pm

ahja stimmt da kommen mir die tunnels sofort nach der Grenze in Como in den Sinn.
Das kann man nicht mehr als Tunnel bezeichnen...

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von RMN » Do Sep 28, 2006 5:46 pm

Dj-Micky hat geschrieben:naja also 27. april 06 schon einbsichen alt.
Ich habes mehr mal als Topic Eröffnung erstellt.
Den test wird es ja jedes Jahr geben so kann dann der vom nächsten Jahr auch wieder hier angehängt werden sowie darüber diskutiert werden :-)
Markus hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, wie italienische Tunnels abschneiden. Nur schade, dass die nicht getestet werden (dürfen)!
Vielfach (es ist fast die Regel) haben auch 10jährige und neuere Gegenverkehrstunnels keine taugliche Lüftung, keine Notausgänge bzw. Noträume oder sogar nicht einmal Beleuchtung! Autobahntunnels haben immer offene Verbindungen zur Gegefahrbahn.
Die Italiener werden schon ihre Gründe haben warum die Tunnels nicht getestet werden dürfen sie Zustand der Tunnels bei Como :wink:

Benutzeravatar
René
Autostrasse
Beiträge: 56
Registriert: So Mai 01, 2005 7:04 pm
Wohnort: Niederbipp
Kontaktdaten:

Beitrag von René » Do Sep 28, 2006 8:50 pm

hallo,

naja, über die Italienischen Tunnels braucht man eigentlich nicht schreiben, das bessert auch nichts!

Die Tunnels bei Como sind wohl den meisten bekannt.

Die Tunnels auf der A26 sind in ähnlichem zustand, jedoch zum teil länger.

Der Hammer ist aber der Tunnel zwischen Domodossola und Iselle. der ist um die 2km lang, mit gegenverkehr und gleich schlecht ausgestattet wie man es gewohnt ist.
Es hat notrufsäulen, die sind so platziert das man zwischen dem verkehr und der Sprechseite steht, wenn denn man was sein sollte, das gibt einem doch zu denken.

Ach ja, ich bin während der Sperrung der Schweizerischen A2 die Route über den Simplon 2x gefahren, mit dem LKW 8) das war einfach Traumhaft.

gruss René

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 312
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » Do Sep 28, 2006 9:25 pm

Ein ganz tollens Loch (man darf es nicht mehr als Tunnel bezeichnen) habe ich mal im Süden entdeckt auf der 1+1-Superstrada SS95var bei Tito (Potenza). Bilder dieser Strasse siehe http://selica.ch/gallery/it-ss95-n

Wie wenn sich die beiden Bohrrichtungen beim Durchbruch nicht getroffen hätten, hat es mittendrin eine ziemliche Ecke, in der Breite und in der Höhe. Dazu sind im fast 2km langen dunklen Loch Kurven drin, der Belag ist wellig und es wimmelt nur so von Reflektoren - verschmutzten natürlich. Dass es keine Notausgänge oder Buchten gibt, muss wohl kaum erwähnt werden. Das Teil ist aber keine 10 Jahre alt!

rower2000
Autostrasse
Beiträge: 57
Registriert: Sa Jun 11, 2005 3:54 pm

Italienische Tunnel

Beitrag von rower2000 » Fr Sep 29, 2006 9:24 am

Inzwischen wurden doch ein paar I-Tunnel getestet, absolutes Schlusslicht des Tests! Notrufsäulen in den Querschlägen, die nicht funktionieren. Unterdimensionierte Lüftungen. Keine Überdruckventilatoren oder Schleusen in den Querschlägen. Mangelhafte Löschwasserversorgung.
Unsere einröhrigen österreichischen Tunnels ohne Fluchtstollen schneiden besser ab als zweiröhrige Italienische (vermutlich auch die Schweizerischen)...
Grüße Sigi

Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Beitrag von Dj-Micky » Sa Sep 30, 2006 12:11 am

hier noch zum thema von tests über italien

http://www.autoflotte.de/sixcms/detail. ... 2&_zielcb=

autofahrer_84
Autostrasse
Beiträge: 87
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:31 am
Wohnort: Kreuzlingen

Beitrag von autofahrer_84 » Fr Okt 27, 2006 8:37 am

da kann man von glück sagen das nicht mehr passiert in italien,kenne auch selber gut die strecke zwischen como-modena,und und das sind so miese tunnel,äh löcher....
Gruess us dä Ostschwiiz ! :)

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 312
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus » Fr Okt 27, 2006 9:43 am

rower2000 hat geschrieben:Unsere einröhrigen österreichischen Tunnels ohne Fluchtstollen schneiden besser ab als (...) vermutlich auch die Schweizerischen...
Was meinst du damit konkret? Kann ich mir nämlich kaum vorstellen, dass zweiröhrige schlechter abschneiden als einröhrige.

rower2000
Autostrasse
Beiträge: 57
Registriert: Sa Jun 11, 2005 3:54 pm

Beitrag von rower2000 » So Okt 29, 2006 8:10 pm

Doch, ist so. Wenn man die Testergebnisse der I-Tunnels anschaut, sind die so ungefähr die schlechtesten, egal ob einröhrig oder zweiröhrig (schlechte Lüftung, nicht funktionierende Brandmelder, kaputte Notruftelefone, etc.).
Die AT- und CH-Einröhrentunnels haben da bessere Gesamtnoten.

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 312
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Italienische Tunnel

Beitrag von Markus » So Okt 29, 2006 9:00 pm

Ich dachte da an die Klammerbemerkung. Ich habe sie missverstanden - dachte, die einröhrigen AT-Tunnels seien besser als die zweiröhrigen CH-Tunnels. :lol:
rower2000 hat geschrieben:Unsere einröhrigen österreichischen Tunnels ohne Fluchtstollen schneiden besser ab als zweiröhrige Italienische (vermutlich auch die Schweizerischen)...
Grüße Sigi
Gruss
Markus

rower2000
Autostrasse
Beiträge: 57
Registriert: Sa Jun 11, 2005 3:54 pm

Beitrag von rower2000 » Mo Okt 30, 2006 7:33 pm

Nein, das natürlich nicht. Stimmt, die Klammerbemerkung war etwas doof gestellt, die hätte zu den einröhrigen AT-Tunneln und nicht zu den zweiröhrigen IT-Tunneln kommen sollen. Das die Schweiz nicht solchen Mist baut wie Italien, ist selbstverständlich :wink:.

Antworten