A4: Schaffhausen

Forum für alles über die Schweizer Autobahnen und Strassen.
Forum for everything about switzerlands motorways and roads.
Bienvenue francophones.
Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » So Dez 21, 2008 5:11 pm

Hallo zusammen,

gibt es Planungen oder Bestrebungen die deutsche A81 als Autobahn südlich um Bietingen herumzuführen und an die "neue" A4 (jetzige J15) beim bestehenden Grenzübergang Bietingen / Thayngen anzuschliessen???

Ich meine, dass diesee Projekt und die möglichen Varianten im Gemeinderat von Gottmadingen (Bietingen ist ein Teilort von Gottmadingen) schon ausführlich diskutiert wurden. Zudem wurden anscheinend schon Pläne erstellt.

Wer hat weitere Informationen?

Jedoch ist dieses Projekt leider nicht im deutschen Bundesverkehrswegeplan enthalten, da man bei der Bundesregierung in Berlin und bei der Landesregierung von Baden-Württemberg in Stuttgart noch immer davon ausgeht und träumt die A98 durchs Zürcher Weinland zu bauen und den Cholfirst zu untertunneln um somit u. a. die deutsche Exklave Büsingen irgendwie an Deutschland anzuschließen.

Meiner Meinung nach ist die A98 bei Schaffhausen sowieso schon beerdigt. Vorerst wird Lauchringen der Endpunkt der A98 bilden. Wie sie weitergeführt wird, wird sich in der Zukunft zeigen. Wahrscheinlich laut schweizer Vorschlag über Glattfelden und Bülach in Richtung Zürich. Wir werden es sehen (oder auch nicht).

Zudem wird zur Aufklassierung der J15 zur A4 dann ja auch noch die Haupstraße 13 von Schaffhausen in Richtung Grenzübergang Trasadingen / Erzingen in das Ergänzungsnetz der Nationalstraßen aufgenommen um so einem Ausbau zur Autobahn den Riegel vorzuschieben.

Das die bisherige A4 zwischen Schaffhausen (Verzweigung Mutzentäli) und dem Grenzübergang Bargen / Neuhaus finde ich richtig, da eine vierspurige Fortsetzung der deutschen Bundesstraße 27 sowieso nie geplant war. Die B27 sollt laut Bundesverkehrswegeplan nur bis Hüfingen (südlich von Donaueschingen) vierspurig ausgebaut werden. Danach sollte diese nur 2-spurig an die "ehemalige" A4 anschliessen.

Viele Grüße

Ralf :mrgreen:

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Di Feb 03, 2009 8:19 pm

Hallo,

es gibt Neuigkeiten zur Miniautobahn zwischen Andelfingen und Flurlingen:

A4: Der Miniautobahnausbau ist finanziell und zeitlich auf Kurs (22.1.2009)

Der Ausbau der Miniautobahn zwischen Andelfingen und Flurlingen liegt finanziell und zeitlich im Plan. Dies erklärte der Bauleiter, Peter Stucki, gestern an der Behördenorientierung. Im Oktober 2010 soll das verbreiterte Teilstück fertiggestellt sein. In diesem Jahr wird der Abschnitt Kleinandelfingen - Oerlingen und der Ostabschnitt Oerlingen - Uhwiesen fertiggestellt, so Stucki. Das Budget für das Jahr 2009 beträgt 360 Millionen Franken. Ab den Jahren 2014/2015 ist der Ausbau des südlich angrenzenden Streckenabschnitts von Andelfingen bis zur Umfahrung Winterthur vorgesehen.

Quelle: Radio Munot, Schaffhausen

Erfreulich, dass es für den Ausbau auf 4 Fahrspuren zwischen Andelfingen und der Verzweigung Winterthur endlich mal ein ungefähres Datum gibt.

PS: Radio Munot aus Schaffhausen ist ein sehr guter Lieferant von Informationen über die A4 bei Schaffhausen. :wink:

Viele Grüße

Ralf :mrgreen:

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 968
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von RMN » Sa Feb 07, 2009 1:45 pm

Aufgepasst "Ab den Jahren" heisst doch ab dann wird gebaut und ist nicht fertiggestellt. Sobald die A4 bis Winterthur durchgehen 4 spurig ist muss unbedingt mindestens der Pannenstreifen auf der A1 Wülflingen - Töss freigegeben werden sonst wird das ein ziemlicher Horror.

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » So Feb 08, 2009 2:08 pm

Für die Eröffnung der verbreiterten Miniautobahn zwischen Andelfingen und Flurlingen wird vom Bundesamt für Straßen ASTRA als offizieller Eröffnungstermin der 20. Oktober 2010 genannt.

Auch wurde die Internetseite http://www.miniautobahn.ch endlich mal wieder aktualisiert und interessante PDF-Dokumenten (Broschüren, Medienmitteilung) zum Download bereitgestellt.

Ralf :mrgreen:

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Keine Autobahn durch Büsingen!

Beitrag von Ralf » So Apr 12, 2009 4:08 pm

RMN hat geschrieben:Ob die Deutschen mit dieser Autobahn wohl geplant haben die "Enklave" Büsingen in Deutschland aufzunehmen ohne dass die über einen CH Zoll müssten?
Die Bevölkerung von Büsingen und insbesondere ihr spitzfindiger und schlauer Bürgermeister Gunnar Lang sind und waren gegen eine Autobahn durch die deutsche Exklave.

Zitat aus "Büsingen aktuell":

Keine Autobahn durch Büsingen!

Unsere Nachbarkantone Schaffhausen, Thurgau und Zürich haben eine Planstudie in Auftrag gegeben über Entlastungsstrassen im Raum Schaffhausen hinsichtlich der Verbindungen A 4, A 98 und A 81. Es wird allgemein mit einer Verkehrszunahme gerechnet, so dass nach den Prognosen die vorhandene Stadtunterführung den Nord-Süd-Verkehr in Zukunft nicht mehr vollumfänglich aufnehmen kann. Als Ergebnis werden daher zur Entlastung verschiedene «Bypässe» vorgeschlagen. Unter anderem ist eine direkte Verbindung zwischen dem Autobahnende in Bietingen (A 81) und einem Anschluss an Uhwiesen (A 4) in der Diskussion. Diese Strasse würde die Gemarkung Büsingen tangieren; die Entwurfsplanung sieht vor, dass sie von Dörflingen hinter unserem Dorf vorbeiführen und bei der Kläranlage den Rhein überqueren soll.

Diese Überlegungen sind eine Schreckensvision für unsere Gemeinde. Wir sind bereits vom Durchgangsverkehr zwischen den Kantonen Thurgau und Schaffhausen und durch die Einkaufsfahrten nach Gailingen zum Discounter «Lidl» auf der Junker- und Schaffhauser Strasse sehr belastet. Wir müssen uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen dieses Vorhaben zur Wehr setzen.

In dieser Angelegenheit stehe ich mit den Vertretern aller gebietsbetroffenen Gemeinden in Kontakt, damit wir in enger Abstimmung gemeinsame Strategien entwickeln können.

Auch aus der Bevölkerung sind viele Reaktionen eingegangen. Ich gehe fest davon aus, dass ich erforderlichenfalls auch von Ihnen breite Unterstützung gegen eine Autobahn durch Büsingen erfahren werde.

Mit den besten Grüssen und Wünschen – Ihr Bürgermeister Gunnar Lang


Noch ein Zitat aus "Büsingen aktuell":

Gute Nachricht für Büsingen: Die alte E70-Variante ist wieder vom Tisch

Die Verbindung der schweizerischen A4 zur deutschen Autobahn A81 tritt in eine neue Planungsphase. Die Variante Schaffhauser Ostumfahrung mit einer Rheinbrücke – die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Gebiet des Schaarenwaldes zu liegen gekommen wäre – ist vom Tisch. Der Schaffhauser Regierungsrat ist zur Ansicht gekommen, dass eine Brücke aus politisch-psychologischen Gründen keine Unterstützung aus der Bevölkerung bekäme. Die Opposition von Naturschutzkreisen und den politischen Gemeinden Schaffhausen, Büsingen, Feuerthalen, Thayngen, Dörflingen, Schlatt und Gottmadingen war erfolgreich. Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen gibt eine neue Planungsstudie in Auftrag . . . ohne Rheinbrücke.

Quellen:

Büsingen aktuell: Keine Autobahn durch Büsingen!

Büsingen aktuell: Gute Nachricht für Büsingen: Die alte E70-Variante ist wieder vom Tisch

Frans
user
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mai 21, 2008 3:50 pm
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Frans » Sa Jul 04, 2009 10:29 am

Ich habe nog eine frage über der A4 bei Schaffhausen:

Nach der Abklassierung am 01-01-2010 von der A4 bei Bargen zur H4, wird der H4 bei Bargen eine Autostrasse bleiben oder nicht? Und wird der J15 vollständig ausgebaut nach der BAB81 in Deutschland?
Mit Freundlichen Grussen aus Holland,

Frans Bosch

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Di Jul 07, 2009 7:59 pm

Frans hat geschrieben:Ich habe nog eine frage über der A4 bei Schaffhausen:

Nach der Abklassierung am 01-01-2010 von der A4 bei Bargen zur H4, wird der H4 bei Bargen eine Autostrasse bleiben oder nicht? Und wird der J15 vollständig ausgebaut nach der BAB81 in Deutschland?

Die "neue" Hauptstraße 4 bzw. die "alte" A4 zwischen dem Grenzübergang Bargen (CH)/Neuhaus am Randen (D) und der Anschlussstelle Schaffhausen-Schweizersbild wird als kantonale Autostraße weitergeführt und auch als solche bewirtschaftet.

Die J15 soll nach derzeitigen Planungen (noch) nicht vollständig von Schaffhausen-Herblingen nach Thayngen ausgebaut werden. Es sollen vorerst nur eine Kurve durch einen Tunnel entschärft und die zukünftige Anschlussstelle Kesslerloch von einer derzeit normalen Ein- und Ausfahrt zu einer richtigen Anschlussstelle ausgebaut werden. Ein vollständiger 4-spuriger Ausbau ist allenfalls mittel bzw. langfristig möglich.

Zudem müsste deswegen auch der elektrifizierte 2-gleisige Streckenabschnitt der deutschen Hochrheinbahn beachtet werden, welche wenige Meter parallel neben der J15 zwischen Thayngen und Schaffhausen verläuft. Deswegen müsste man sicher erst Gespräche mit der Deutschen Bahn AG (Eigentümer der Bahnstrecke) führen. Und die ist als Gesprächspartner ziemlich hartnäckig. :(

Auf deutscher Seite gibt es aber inoffizelle Überlegungen das derzeitige Autobahnende der A81 mittels einer weiten Südumfahrung von Bietingen an die derzeitige J15 (neue A4) am Grenzübergang Bietingen (D)/Thayngen (CH) anzuschließen. Dies ist aber noch Zukunftsmusik.

Ich habe übrigens noch ein sehr interessantes PDF-Dokument (33 Seiten) bezüglich der geplanten bzw. geforderten Verkehrsprojekte im Kanton Schaffhausen gefunden:

Verkehrsinfrastruktur - Leitbild der Region Nordschweiz-Südbaden

Darin wird gefordert, die "neue" A4 zwischen Schaffhausen-Herblingen und Thayngen ebenfalls zur Miniautobahn mit Nothaltebuchten auszubauen.

Frans
user
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mai 21, 2008 3:50 pm
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Frans » Mi Jul 08, 2009 11:01 pm

Danke für Ihnen antwort! :)
Ralf hat geschrieben:Die "neue" Hauptstraße 4 bzw. die "alte" A4 zwischen dem Grenzübergang Bargen (CH)/Neuhaus am Randen (D) und der Anschlussstelle Schaffhausen-Schweizersbild wird als kantonale Autostraße weitergeführt und auch als solche bewirtschaftet.
Wird die "neue" kantonale Hauptstraße 4 auch ein neue A-nummer haben? Zum beispiel: Die A50 is auch der Hauptstraße 7.

Vielleicht A54 als Autostraße nummer für der Hauptstraße 4? :lol:
Mit Freundlichen Grussen aus Holland,

Frans Bosch

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 310
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Markus » Mi Jul 08, 2009 11:36 pm

Wir warten doch alle sehnsüchtig auf eine logische Nummerierung der kantonalen Autobahnen und Autostrassen. A5x gibt's nur in Zürich (bzw. A53 als Fortsetzung auch in St.Gallen und Schwyz).

Die A50 ist doch nicht wirklich als 7 nummeriert. Der Feldweg daneben ist es aber auch nicht. Wo ist die 7 denn eigentlich im Raum Glattfelden wirklich?

Die Umfahrungen Bazenheid, Lichtensteig und Ebnat-Kappel haben keine Nummer.
Jene von Ascona-Locarno-Minusio-Tenero heisst einfach auch A13, die Kilometrierung ist aber eine andere.
In der Westschweiz gibt es mehrere A1a.
Der Bodenseezubringer heisst A1.1
Dann gibt es J18, T14 oder A28 die eigentlich keine Autobahn ist usw. (und warum ist die, dort wo es der Ausbaustandard erlaubt, nicht grün signalisiert?) Fehler über Inkonsequenzen
Und warum kam keiner auf die Idee, die A16 als A6 weiter laufen zu lassen (wenn schon Bern seine kantonale Autobahn Bern-Biel auch A6 nennt)? Wäre es dann nicht logischer, die A4 auf zwei Nummern aufzuteilen?
Und wie heissen all die Zubringer? A1L ist doch nicht wirklich eine Nummer. Vielleicht A1.2 oder A102. Wäre die Nummerierung so logisch wie in DE oder USA, würde sich hier eine Lösung von selbst ergeben.
Vielleicht nehme ich das "Problem" zu wichtig...

Gruss
Markus

Frans
user
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mai 21, 2008 3:50 pm
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Frans » Do Jul 09, 2009 7:50 pm

Gute informationen Markus! :wink:
Markus hat geschrieben:Die Umfahrungen Bazenheid, Lichtensteig und Ebnat-Kappel haben keine Nummer.
Die Umfahrung Wattwil ist die T16, oder nicht?
Mit Freundlichen Grussen aus Holland,

Frans Bosch

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 310
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Markus » Do Jul 09, 2009 8:16 pm

Ja schon, sie ist aber nicht beschriftet. Doch was ist denn die parallel verlaufende Hauptstrasse?

Interessant wird es erst, wenn die Toggenburgautostrasse weiter ausgebaut wird. Zurzeit ist eine Umfahrung Bütschwil-Dietfurt in Diskussion und jene von Wattwil bis Ebnat-Kappel wird sicher mal kommen.

Zur A4: Die müsste doch eigentlich umnummeriert werden. Ich gehe mal davon aus, dass dies nicht geschieht...

In italien wird generell nicht umnummeriert. Umfahrungen erhalten hinter der Nummer einfach ein "var". Sind sie länger, gibt man ihnen die nächste freie Nummer, z.B. SS756. Wird eine Strasse nicht mehr benötigt, oder wird sie abgestuft, stirbt auch die Nummer, ohne dass diese neu vergeben wird.
Das macht auch Sinn, wenn es konsequent gehandhabt wird.
In den USA blieb z.B. die Route 66 auch die 66, auch wenn sie teilweise nur noch ein Kiesweg ist.

Marcel Monterie
Autostrasse
Beiträge: 91
Registriert: Di Mai 17, 2005 10:09 pm
Wohnort: Adliswil
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Marcel Monterie » Sa Jul 11, 2009 6:44 pm

Markus hat geschrieben:In den USA blieb z.B. die Route 66 auch die 66, auch wenn sie teilweise nur noch ein Kiesweg ist.
US 66 wurde 1985 offiziell aufgehoben. Teile sind aber noch Staatsstrasse 66, und an gewissen Stellen gibt es Schilder, die auf die historische Route hinweisen:
http://picasaweb.google.com/monterie.us ... 8289098530
(in Los Angeles)

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 206
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Di Nov 03, 2009 8:14 pm

Ich habe gerade den folgenden Link beim googeln im Internet auf der Seite von umverkehR gefunden:

100 Milliarden - Zürich und Schaffhausen <klick>

Meiner Meinung nach, ein sehr interessantes Dokument zur Verkehrsfinanzierung im Raum Schaffhausen/Zürich.

Die Übersichtskarte und die ausführliche Auflistung der Straßenprojekte finde ich sehr aufschlussreich. :wink:

Markus
Autobahn 3x3
Beiträge: 310
Registriert: Do Jan 06, 2005 8:45 pm
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Markus » Di Nov 03, 2009 9:25 pm

Das komplette Wunschkonzert. Das Machbare und realistische ist viel weniger. Die A4 hingegen wird schon mittelfristig durchgehen 2+2 sein müssen.

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 968
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von RMN » So Jan 03, 2010 12:32 am

Es ist soweit die J15 ist Geschichte neu gehört ist diese Strasse die A4 und wird als Nationalstrasse gehandelt.

Störend ist nur dass es die Ausfahrt 2a SH-Schweizerbild auch auf der Route der A4 sein soll obwohl diese Ausfahrt nur via der Verzweigung 3 Mutzentäli erreichbar ist. Dass diese Stück Nationalstrasse bleibt ist sicher wegen der Finanzierung wichtig aber für den Autobahnbenutzer ist das ganze sehr irritierend.

Antworten