A4: Thayngen - Schaffhausen Herblingen

Forum für alles über die Schweizer Autobahnen und Strassen.
Forum for everything about switzerlands motorways and roads.
Bienvenue francophones.
Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Di Jan 12, 2010 6:07 pm

RMN hat geschrieben: Störend ist nur dass es die Ausfahrt 2a SH-Schweizerbild auch auf der Route der A4 sein soll obwohl diese Ausfahrt nur via der Verzweigung 3 Mutzentäli erreichbar ist. Dass diese Stück Nationalstrasse bleibt ist sicher wegen der Finanzierung wichtig aber für den Autobahnbenutzer ist das ganze sehr irritierend.
Das die Anschlussstelle "2a Schafhausen Schweizersbild" bei der A4 bleibt, hängt auch damit zusammen, dass die "neue" Hauptstrasse 4 (ehem. A4) an der Anschlussstelle S "2a Schafhausen Schweizersbild" endet und ab dort als bisherige H4 weiter durch Schaffhausen führt.

Wäre die "neue" H4 bis zur Verzweigung Mutzentäli weitergeführt worden, wäre sie ja in einer Sackgasse geendet und die Verzw. Mutzetäli wäre jetzt eine ganz normale Anschlussstelle geworden (was ja eben nicht passiert ist!).

Zudem hätte man ja dann auch den Verlauf der Hauptstrasse 4 (nicht deckungsgleich mit der A4!) durch Schaffhausen zu einer Nebenstrasse abklassieren müssen, da die H4 dann ja ab der Verzw. Mutzentäli gemeinsam mit der A4 verlaufen wäre (was ja bekanntlich nicht der Fall ist!).

Und laut Kanton Schaffhausen spielt bei der Beibehaltung der Anschlussstelle "2a Schaffhausen Schweizersbild" bei der A4 noch der Beginn der Vignettenpflicht eine Rolle. Denn laut einem Vertrag zwischen der Schweiz (Kanton Schaffhausen) und Deutschland (Baden-Württemberg) durfte die Mautzone auf der A4 erst ab der letzten Anschlussstelle vor der Verzw. Mutzentäli beginnen, da für die deutschen Autofahrer ohne Vignette die Möglichkeit erhalten werden sollte, auf dieser Strecke bereits früher abzufahren. Da spielte laut meiner Erkenntnis der regionale und lokale Durchgangsverkehr eine Rolle.

Dieses Verfahren mit der Mautpflicht wird auf der "neuen" A4 Ab Schaffhausen Herblingen ja auch angewendet.

Außerdem ist laut Kanton Schaffhausen (Baudepartement) auf der "neuen" Hauptstrassse 4 (alte A4) zwischen Grenzübergang Bargen/Neuhaus am Randen auf Höhe der Gemeinde Merishausen eine neue Anschlussstelle mit dem Namen "Merishausen" (Nr. 2) geplant. Somit würde die neue Nummerierung auf der Hauptstrasse 4 auch passen:

Grenzübergang Bargen/Neuhaus am Randen
(1) Bargen
Raststätte Bargen
(2) Merishausen (geplant)
(2a) Schaffhausen Schweizersbild
.
.
.

Die bisherige Hauptstrasse 4 wird zu einer kantonalen Nebenstrasse für den Langsamverkehr, Landwirtschaftsverkehr und Veloverkehr zurückgebaut.

Frans
user
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mai 21, 2008 3:50 pm
Kontaktdaten:

Re: A4 nähe Schaffhausen

Beitrag von Frans » Sa Jan 16, 2010 7:49 pm

Ist die "neue" H4 von Grenzübergang Bargen bis zum Verzweigung Mutzentäli ein teil von der Jurastrasse 4? :idea:

Schön natürlich für Merishausen das dahr eine neue Anschlussstelle kommt. Von Schaffhausen ist Merishausen noch ein langes stuck fahren über der Nebenstrasse.
Mit Freundlichen Grussen aus Holland,

Frans Bosch

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Neue Tunnels im Fäsenstaub und Herblingertal

Beitrag von Ralf » Di Aug 17, 2010 9:00 pm

Hier noch ein interessanter Link zum Schaffhauser Bock zum Thema Aus- und Neubau von Tunnels rund um Schaffhausen (leider von 2008 aber meiner Meinung nach denoch sehr interessant!). :wink:

Schaffhauser Bock: Neue Tunnels im Fäsenstaub und Herblingertal

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Ausbau Tunnel Fäsenstaub und Galerie Schönenberg

Beitrag von Ralf » So Jul 31, 2011 11:09 am

Pressemitteilung des Kantons Schaffhausen (Baudepartement) vom 29. April 2011:
Verkehr im Kanton Schaffhausen nimmt weiter zu

Die Ergebnisse der Verkehrsdatenerhebung des Jahres 2010 liegen vor: Der Wirtschaftsaufschwung bewirkte eine weitere Verkehrszunahme. Auf den Schaffhauser Kantonsstrassen ist der Verkehr im Jahr 2010 gegenüber dem Vorjahr durchschnittlich um rund 1 % gestiegen. Auf der Transitachse A4 / J15 betrug die Zunahme sogar bis zu 5 %. Der Schwerverkehr am Zoll Thayngen nahm um knapp 10 % zu. Der Fäsenstaubtunnel wird in wenigen Jahren die Leistungsgrenze erreichen. Eine zweite Tunnelröhre am Fäsenstaub drängt sich auf.

Im Jahr 2010 wuchs der Verkehr im Fäsenstaubtunnel um 2.2 % auf 25'160 Fahrzeuge pro Tag und beim Transitverkehr (J15 Herblingen - Thayngen) um 5.5 % auf 18'640. Der Schwerverkehrsanteil nahm im Tunnel um 0.2 % auf neu 6.3 % zu. Beim Grenzübergang Thayngen betrug die Verkehrszunahme 4.6 % und der Schwerverkehrsanteil erhöhte sich von 8.2 % auf 8.6 %. Dies entspricht einer überdurchschnittlich starken Zunahme des reinen Schwerverkehrs von 9.7 %. Dies ist vor allem mit dem Wirtschaftsaufschwung zu erklären. Erfreulicherweise hatte der Mehrverkehr aber kaum Auswirkungen auf die Abfertigungszeiten. Angesichts des weiteren Wachstums des Schwerverkehrs in den kommenden Jahren sind aber Investitionen in die Abfertigung Thayngen nötig. Das Zollinspektorat Schaffhausen hat beim Bund Massnahmen beantragt.

Für Regierungspräsident Reto Dubach, Vorsteher des Baudepartements des Kantons Schaffhausen, ist es daher angesichts der weiteren Verkehrszunahme auf der Transitachse A4/J15 sehr wichtig, dass der Planungsprozess für eine zweite Tunnelröhre am Fäsenstaub konsequent weiterverfolgt wird, damit eine zweite Tunnelröhre rechtzeitig, d.h. vor einem drohenden Verkehrskollaps, gebaut werden kann. Dubach ist deshalb froh, dass das Bundesamt für Strassen (ASTRA) das Generelle Projekt für eine zweite Tunnelröhre am Fäsenstaub bis Ende 2014 ausarbeiten wird.

Auf den Hauptachsen im Zentrum der Agglomeration waren gegenüber dem Vorjahr nur geringfügige Veränderungen zu beobachten. Der nach wie vor am stärksten belastete Kantonstrassenabschnitt ist die H4 zwischen der Stadt Schaffhausen und Neuhausen am Rheinfall («Katzensteig»). Hier nahm das Verkehrsvolumen um 0.5 % auf 26'410 Fahrzeuge pro Tag zu. Für eine Entspannung wird der Galgenbucktunnel sorgen.

Per Ende 2009 wurden im Rahmen des Ausbaus des Messnetzes in Beringen (1), Neuhausen (1) und in Schaffhausen (3) insgesamt fünf neue permanente Zählstellen in Betrieb genommen. Diese lieferten erstmals für das Jahr 2010 zuverlässige und vollständige Erhebungsdaten. Damit konnte die Genauigkeit der statistischen Auswertungen erheblich gesteigert werden. Ende 2010 wurden weitere vier neue permanente Messstellen in Betrieb genommen, deren Daten erstmals für den Bericht 2011 verwendet werden können. Damit ist der Ausbau des Messnetzes erfolgreich abgeschlossen worden.


Schaffhausen, 29. April 2011
BAUDEPARTEMENT

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4: nähe Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Mi Apr 01, 2015 9:45 am

Eine schon seit längerer Zeit aktueller werdende Neuigkeit auf schaffhausen.ch:

Verkehrsdaten 2014: Weitere Verkehrszunahme auf der Transitachse

A4 > Fäsenstaubtunnel: +1,4% = 29.070 Fahrzeuge pro Tag

A4 > Cholfirsttunnel: +2,8% = 25.650 Fahrzeuge pro Tag

A4 > Anschlussstelle Schweizersbild: +3,1% = 8.050 Fahrzeuge pro Tag

J15 > Anschlussstelle Herblingen: +0,8% = 20.460 Fahrzeuge pro Tag

Link zu den Verkehrsdaten 2014 des ASTRA für die gesamte Schweiz: ASTRA Verkehrsdaten

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von RMN » Mo Apr 06, 2015 10:14 pm

Spannend wird es wenn der Galgenbucktunnel aufgeht ob das den Druck auf die A4 erhöht.

Fred
Autobahn
Beiträge: 113
Registriert: Di Jun 26, 2007 11:53 am
Wohnort: Halle/S. D

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von Fred » Mo Apr 06, 2015 10:35 pm

Na, das ist aber noch nicht morgen oder übermorgen...

Sind die denn überhaupt schon mal durch?

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von RMN » Mi Apr 08, 2015 11:18 pm

Fred hat geschrieben: Sind die denn überhaupt schon mal durch?
Im Juni 2015 soll der Sondierstollen durch sein und im 2016 dann der Vortrieb. Eröffnung 2019
http://www.galgenbucktunnel.ch/aktuelle ... d-vortrieb

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

A4: Ausbau zwischen SH-Herblingen und SH-Süd

Beitrag von Ralf » So Dez 18, 2016 11:34 am


Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Nationalstrassen- und Agglomerationsfonds

Beitrag von Ralf » So Feb 05, 2017 4:35 pm

Artikel der Schaffhauser Nachrichten vom 19.01.2017:

Schaffhauser Regierung unterstützt den NAF

Kanton Schaffhausen würde profitieren... Zweite Tunnelröhre im Fäsenstaubtunnel würde Engpass auf der A4 beseitigen... Abstimmung über diese Vorlage am 12. Februar 2017...

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von Ralf » Mo Dez 11, 2017 9:08 pm

Quelle: https://www.astra.admin.ch/astra/de/hom ... 69148.html
A4 Engpassbeseitigung Schaffhausen: Bundesrat genehmigt Generelles Projekt

Bern, 08.12.2017 - An seiner Sitzung vom 8. Dezember 2017 hat der Bundesrat das Generelle Projekt für die Engpassbeseitigung auf der A4 in Schaffhausen genehmigt. Mit dem Ausbau zwischen den Anschlüssen Schaffhausen Süd und Herblingen wird die A4 von heute einer Spur auf zwei Spuren je Fahrtrichtung erweitert. Kernstücke bilden dabei die zweite Röhre des Fäsenstaubtunnels, die Galerie Schönenberg sowie die Anbindung der neuen Fahrspuren an das bestehende Autobahnnetz. Nach heutigem Planungsstand belaufen sich die Kosten auf insgesamt rund 473 Millionen Franken.

Der Ausbau einer bestehenden Autobahn im städtischen Gebiet erfordert eine umfangreiche Planung. Dabei sind die Bedürfnisse der Anwohnerschaft, der Automobilistinnen und Automobilisten sowie die eingeschränkten Platzverhältnisse zu berücksichtigen. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat in enger Zusammenarbeit mit Kanton und Stadt Schaffhausen unter Berücksichtigung dieser Gesichtspunkte das Generelle Projekt für die Engpassbeseitigung auf der A4 in Schaffhausen erarbeitet und er Bundesrat hat es nun genehmigt.

Die A4 wird zweistöckig

Bei der Einfahrt in den Fäsenstaubtunnel in Schaffhausen Süd sind eine Verbreiterung der bestehenden Autobahnbrücke über die Mühlenstrasse auf zwei Spuren je Fahrtrichtung und ein Überleitungstunnel zur neuen Tunnelröhre vorgesehen. Anschliessend wird die neue Tunnelröhre parallel zum bestehenden Fäsenstaubtunnel geführt. Aufgrund der äusserst engen Platzverhältnisse zwischen Wohngebiet und SBB-Gleisen im Abschnitt der Galerie Schönenberg werden die Fahrspuren der neu vierspurigen A4 doppelstöckig geführt: Der Verkehr in Richtung Schaffhausen-Süd fährt auf der unteren Ebene, der Verkehr in Richtung Thayngen/Bargen auf der oberen. Damit dies möglich ist, muss der Anschluss Schaffhausen Nord auf die Ausfahrt von Zürich Richtung Schaffhausen reduziert werden. Das heisst, die Einfahrten beim Anschluss Schaffhausen Nord werden aufgehoben. Im Gegenzug wird die bestehende Verzweigung Mutzentäli zu einer Ein- und Ausfahrt ausgebaut. Nach dem Anschluss Herblingen findet der Übergang auf die bestehende Strasse J15 statt.

Weiteres Vorgehen

Als nächster Schritt wird das Ausführungsprojekt "Engpassbeseitigung Schaffhausen Süd-Herblingen" ausgearbeitet und dem UVEK zur Genehmigung unterbreitet. Nach Rechtskraft der Plangenehmigungsverfügung des UVEK und vor der Vergabe der Bauarbeiten werden im sogenannten Detailprojekt des ASTRA sämtliche bautechnischen Einzelheiten festgelegt. Die Bauzeit beträgt acht bis neun Jahre, mit dem Baustart kann – abhängig von der Dauer des Plangenehmigungsverfahrens – nicht vor 2030 gerechnet werden.
Dazu noch die Artikel aus der Presse:

Schaffhauser Nachrichten: Zwei Spuren pro Fahrbahn auf A4 geplant

TOP ONLINE: Bundesrat genehmigt Strassenausbau in Schaffhausen
Bild

Fred
Autobahn
Beiträge: 113
Registriert: Di Jun 26, 2007 11:53 am
Wohnort: Halle/S. D

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von Fred » Mo Dez 11, 2017 9:13 pm

Na toll: Mit dem Baustart kann nicht vor 2030 gerechnet werden... Alles klar... Berlin BER läßt mal grüßen. Wer hat's erfunden?


Grüße
Fred

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: A4: Schaffhausen

Beitrag von RMN » Mo Dez 11, 2017 10:25 pm

Fred hat geschrieben:Na toll: Mit dem Baustart kann nicht vor 2030 gerechnet werden... Alles klar... Berlin BER läßt mal grüßen. Wer hat's erfunden?


Grüße
Fred
Naja BER lässt sich nicht direkt vergleichen da beim BER mit dem Bau begonnen wurde ohne die Dinge zu klären :-)

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

A4-Anschluss SH-Herblingen

Beitrag von Ralf » So Apr 01, 2018 1:09 pm

Der A4-Anschluss SH-Herblingen wird aufgrund des höheren Verkehrsaufkommens ausgebaut:

A4-Anschluss Herblingen: Baustart für Anpassungen

Herblingen soll leistungsfähiger werden... Kreisel statt Kreuzungen... Kosten: 5,1 Mio. Franken... Autostrassenzubringer und die Auffahrtsspur in Richtung Thayngen werden verbreitert... Durchmesser von 32 Metern... Rückstau auf Autobahn verhindern... Installationen für eine allfälliges Lichtsignal vorbereitet... separate Rechtsabbiegespur zum Einkaufszentrum... Ausfahrt des Einkaufszentrums wird zweispurig geführt...separate Abbiegespur zur A4 in Richtung Winterthur... Gennersbrunnerstrasse wird über eine zusätzliche Spur am Kreisel vorbeigeführt... Bauarbeiten in acht Phasen unterteilt... Dauer: 19. März 2018 bis Ende November 2018... Bauarbeiten werden unter Verkehr ausgeführt... temporäre Lichtsignalanlage...

Ralf
Autobahn 3x3
Beiträge: 234
Registriert: Di Jul 24, 2007 9:40 pm

Zollstelle Bietingen/Thayngen

Beitrag von Ralf » So Apr 01, 2018 1:10 pm

Und auch an der Zollstelle Bietingen/Thayngen (B34/J15) gibt es Probleme:

Wie der Zoll die Lkw-Fahrer erzieht

Stau an der Zollstelle ist Dauerthema... wenn ein LKW drängelt, muss er nochmals hinten anstehen... seit Jahren chronisch durch Stau verstopfter Zollübergang... Stau auch durch das Nachtfahrverbot von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr in der Schweiz verursacht... Lkw-Spur am Zoll wird zum Fahrerlager... Lkw-Spuren sind überfüllt... zusätzlich morgens Pendler aus Deutschland, welche in der Schweiz arbeiten... Lastwagenfahrer fahren oft über die Spur für Pkw und Busse... gemeinsamer Kontrollposten von deutschem und Schweizer Zoll... Fazit: Verkehr läuft flüssiger... Versuch wegen Bauarbeiten derzeit unterbrochen...

Antworten