Nanoperl - Scheibenversiegelung

Alles übrige
For off topic
Pour outre de la matière
Antworten
Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Nanoperl - Scheibenversiegelung

Beitrag von Dj-Micky » Fr Jan 19, 2007 9:44 pm

Hallo.

Wollte mal fragen was ihr von diesem Nano-perl haltet.
Also ich meine niesen perl effekt an der scheibe (versiegelung).
Hab dies bei Ricardo entdeckt.

http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp ... tingsort=0

Auf der Page des verkäufers hat man noch ein Video als vergleich.

http://www.goldcare.ch/html/nanoperl.htm

http://www.goldcare.ch/html/np_freiesicht.htm (quicktime)

Benutzeravatar
RMN
Site Admin
Beiträge: 983
Registriert: Mi Dez 29, 2004 11:43 pm
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von RMN » Fr Jan 19, 2007 10:56 pm

Grundsätzlich habe ich nichts gegen die Nanotechnik nur hatte ich mal einen Beitrag gesehen dass die ganzen Nanotechnologien für den Menschlichen Körper gefährlich sein könnten. Es könnte sich zu einem zweiten Asbest Problem entwickeln. Da sich anscheinend die Nanopartikel in die Körperzellen einisten. Die ganze Nanotechnik scheint bezüglich des menschlichen Körpers noch sehr unerforscht zu sein.

Die Frage stellt sich auch wie lange das ganze wirklich hält.

Wobei wenn die auf dem Foto die Versiegelung macht :-)

Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Beitrag von Dj-Micky » Fr Jan 19, 2007 11:46 pm

nun laut der seite würde es pro anwendung 12 Monate lang halten.
Ist wirklich sehr lange..
Mich würde es interessieren, was dann aus diesen nano teilen passieren. "biologisch abbaubar?"

edit: http://www.goldcare.ch/html/np_ultraresistenz.htm

ABRob
Autostrasse
Beiträge: 54
Registriert: So Jun 12, 2005 8:29 pm
Wohnort: D-Bad Oeynhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von ABRob » Mo Jan 22, 2007 11:55 am

sowas gibt es doch auch als Folie - Stichwort "Lotus-Effekt" Bei der Folie dürfte es auch nicht die Probleme/Bedenken mit den Partikeln geben.

Hat jemand Erfahrung mit soetwas?
Ich stelle mir das zum Fotomachen ganz hilfreich vor, da Dreck und Regen einfach abperlt.

IQ[]
Autobahn 3x3
Beiträge: 208
Registriert: Mi Mär 16, 2005 8:43 pm
Wohnort: Hechtel-Eksel (Belgien)
Kontaktdaten:

Beitrag von IQ[] » Mo Jan 22, 2007 12:48 pm

@ABRob
Ich habe research getan nach diese dingen (ich bin ein chemie-student). Es ist nicht ganz einfach, aber wir hatten erfolg. Problem war nur die "scratch resistance" und "transparancy" nach einzige malen befeuchtigd zu sein (100% > 97%). Aber wann man weiter arbeitet muss es gehen.

Nano-stukturen wie das Lotus-effect sind bis auf heute kein succes, gibt sehr viele problemen (transparancy, scratch resistance, healthreasons).
Christiaan
http://www.roadpics.net (under construction)

Benutzeravatar
Dj-Micky
Autobahn 3x3
Beiträge: 372
Registriert: Mo Jul 04, 2005 7:54 pm
Wohnort: Emmen-CH

Beitrag von Dj-Micky » Mo Jan 22, 2007 8:39 pm

und wie ist es mit der gesundheit?
oder kann man es auch als staubpartikeln vergleichen?

IQ[]
Autobahn 3x3
Beiträge: 208
Registriert: Mi Mär 16, 2005 8:43 pm
Wohnort: Hechtel-Eksel (Belgien)
Kontaktdaten:

Beitrag von IQ[] » Mo Jan 22, 2007 11:30 pm

Also, was wir gemacht haben um dat Lotus-effekt zu kriegen, war mit kobalt. Muss nicht sagen das das krebst-eregend ist.

Andere, erfolgreichiger methode, ist auf basis von silica und plastics. Glaub nicht das das ganz gefährlich ist. Aber es ist für uns wichtiger etwas zu haben das funktioniert denn gleich zu gucken ob es für gesundheit gut ist. Weil als es nicht funktioniert, hast ein gesundheitsuntersuch auch kein zweck.
Christiaan
http://www.roadpics.net (under construction)

Antworten